top of page
Suche
  • AutorenbildCreaKauz

Modul 9 auftragsbezogene Arbeiten Teil 2

n diesem Modul stellen wir das Mosaik, welches wir im Auftrag einer Schule erstellt haben, fertig. Es kommt an eine Schulhofswand in Schwelm/DE. Noch ein kleiner Rückblick: Im Modul 7 haben wir ja das Mosaik auf Netz geklebt. Diese bringen wir nun an die Wand.

Das Wetter hat Gott sein dank auch mitgespielt. Bei strahlendem Wetter konnten wir arbeiten.

Bevor wir loslegen konnten, wurden noch Vorarbeiten geleistet. Schablonen vom Mosaik wurden auf die Wand übertragen und diese vorgrundiert und gestrichen.




An den Stellen, an denen das Mosaik montiert werden soll, wurde die Wand mit Quarzsand grundiert.




Das in Stücke geschnittene Mosaik wird auf dem Boden so ausgelegt wie es dann auch an die Wand kommen soll. Dabei helfen die vorgängig gemachten Markierungen auf dem Mosaik sehr.

Das Mosaik wurde mit frostsicheren und flexiblem Fliesenkleber an die Wand geklebt. Der Kleber wurde immer etappenweise an die Wand gebracht, glatt gestrichen und mit einem Zahnspachtel wieder „aufgeraut“ . Mit vereinter Untersützung wurden die einzelnen Teile des Mosaik gut positioniert und in den Fliesenkleber gedrückt. Leider blieb es nicht aus, dass beim Anbringen des Mosaik einzelne Teile wieder vom Netz gefallen sind. Diese galt dann einzeln wieder in das Bild einzufügen.





Zwei kleinere Mosaike wurden vorgängig nicht auf Netz geklebt, sondern entstanden spontan direkt an der Wand.




Über Nacht konnte nun das Kunstwerk trocknen. Jetzt ging es ans Verfugen. Wir haben die Fliesen nicht mit einem feuchten Schwamm gereinigt, sondern gut antrochnen lassen und dann mit der Handfäche (Handschuhe tragen) abgerieben und mit einen trockenen Tuch nachgerieben. Bei diesem Verfahren werden die Fugen nicht ausgespült.  Nach vollständigen Trocknen wurde das Mosaik noch abgeschieffen, damit es keine Verletzungsgefahr besteht, wenn man über das Mosaik streicht. Es verschönert ja ein Schulhof.




Ganz zum Schluss wird es noch mit Zementschleierentferner gesäubert und gründlich mit Wasser nachgespüllt, damit es wirklich in seiner vollen Pracht erstrahlen kann. Diese Reinigungsaktion war noch in sofern heikel, weil der Reiniger natürlich nicht auf die frisch gestrichene Wand laufen sollte, da er dort Flecken hinterlässt. Leider ist es nicht ganz gelungen. Aber fleissige Helfer habe dies wieder überstrichen.




Danke an alle, die die Fotos gemacht haben. Es haben sich unter meine eigenen Fotos sicher auch welche von meine Mitstudenten gemischt.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page