top of page
Suche
  • AutorenbildCreaKauz

Im Modul 8 war das Thema freie Variantionen des Portraits

Aktualisiert: 5. Juli

Mein erster Gedanke, bei diesem Modul war: „Oh, mein Gott! Das bekomme ich nie hin.“ Aber dank guter Vorgabe durch die Kursleiterin Heike Flint habe ich zu diesem Thema einen anderen Zugang erhalten.


Ich habe mir eine Fotografie von mir ausgesucht und diese mit Hilfe einer Fotobearbeitungssoftware umgestaltet. Es hat richtig Spass gemacht und mir einen neuen Zugang zum Erstellen von Projektvorlagen beschert.




Wie auch schon in anderen Modulen benutzten wir als Grundlage des Mosaiks eine vorgrundierte Siebdruckplatte. Mit Hilfe von ganz gewöhnlichem Pauspapier übertrug ich auf diese meine Vorlage. Auch in diesem Modul waren alle Materialien erlaubt. Ich hatte von Zuhause einen Glasschneider, Millifiori und emaillierte Schmetterlinge mitgebracht, welche ich in meiner Arbeit mit verwenden wollte, um auf meine Leidenschaften hinzuweisen. Meine Vorliebe ist nun mal Glas und Smalten und die kommen auch hier wieder zum Einsatz.


Mit Smalten habe ich die Konturen meines Gesichtes gelegt und die Flächen mit aufgestellten Glasstücken gefüllt. Dabei versuchte ich einen Farbübergang von rot zu grün zu realisieren. Geklebt wurde es wieder mit Fliesenkleber.




Es war noch die Frage des Hintergrundes zu klären. Dabei hat mir Heike auch einen mega guten Trick gezeigt, wie man am einfachsten entscheiden kann, welche Hintergrundsfarbe man wählen könnte. Dabei kommt wieder die Fotobearbeitung auf dem Handy zum Einsatz, indem man das Bild fotografiert und den Hintergrund im Bearbeitungmodus der Fotoapp des Handys farbig anmalt. So sieht man ohne viel Aufwand wie die verschiedenen Farbkompositionen wirken.




Ich habe mich für eine Art rosa entschieden. Dies wurde mit weissen Fliesenkleber und Pigmenten gemischt und aufgetragen. In den feuchten Kleber habe ich die mitgebrachten Schmetterlinge gedrückt.



fertiges Selbstportrait
fertiges Selbstportrait

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page